Lutherjahr 2017

„Gott neu entdecken“ - Reformation seit 1517

Am 31. Ok­to­ber 1517 schlug der Re­for­ma­tor Mar­tin Lu­ther 95 kir­chen­kri­ti­sche The­sen ans Tor der Wit­ten­ber­ger Schloss­kir­che. So er­zählt es zu­min­dest die Le­gen­de. Die­ser be­rühm­te „The­sen­an­schla­g“ wur­de zum Aus­lö­ser für ei­ne gro­ße geist­li­che Be­we­gung und führ­te un­ter an­de­rem zur Grün­dung der evan­ge­li­schen Kir­chen. 500 Jah­re Re­for­ma­ti­on - das ist Grund zu fei­ern, zu fei­ern, dass Ver­än­de­rung mög­lich ist, dass wir Men­schen zur Frei­heit be­ru­fen sind, dass wir im­mer wie­der neu ler­nen dür­fen, dass wir Got­tes Kin­der sind.

2017
Walluf

Wir be­ge­hen die­ses Ju­bi­lä­ums­jahr

Auch wir in der Hei­lands­ge­mein­de wol­len die­ses Ju­bi­lä­ums­jahr be­ge­hen und tun dies auf viel­fäl­ti­ge Wei­se.

  • Re­for­ma­ti­on da­mals, das wä­re nie ge­lun­gen, wenn nicht Mar­tin Lu­ther und vie­le an­de­re Re­for­ma­to­ren zur neu­en Leh­re Lie­der ge­schrie­ben hät­ten. Mu­sik war al­so von Be­ginn an ein we­sent­li­cher Teil der evan­ge­li­schen Kir­che. Da­her wird ein­mal im Mo­nat ein Lied The­ma der Pre­digt sein.
  • Ge­ra­de wur­de der Lu­ther­weg 1521 für Hes­sen er­öff­net. Er bil­det die Stre­cke ab, die Lu­ther zum Reichs­tag nach Worms und zu­rück auf die Wart­burg bei Ei­se­nach zu­rück­leg­te. Wir wol­len uns ge­mein­sam auf den Weg ma­chen und die­sen Weg pil­gernd ge­hen. Die ers­te Etap­pe ist für 2017 ge­plant: wir star­ten mit dem Got­tes­dienst am 9. April, an Palm­sonn­tag, und fah­ren an­schlie­ßend nach Worms. Von dort pil­gern wir bis kurz vor Frank­furt und kom­men am 12. April wie­der nach Wal­luf zu­rück. Al­le, die Spaß am Pil­gern ha­ben, sind da­zu herz­lich ein­ge­la­den.
  • Am 3. und 17. Mai gibt es die Mög­lich­keit, mehr über die weib­li­che Sei­te der Re­for­ma­ti­on zu er­fah­ren. El­ke Det­mann stellt Frau­en der Re­for­ma­ti­on vor.
  • Wir schlie­ßen uns im Ju­ni dem gro­ßen De­ka­nats­re­for­ma­ti­ons­fest an: ge­mein­sam mit al­len Ge­mein­den fei­ern wir auf dem Schloss­platz in Wies­ba­den ei­nen Got­tes­dienst.
  • Ja zu sa­gen zum Glau­ben, das kön­nen Täuf­lin­ge bzw. ih­re El­tern an vie­len ver­schie­de­nen Sonn­ta­gen bei uns in der Kir­che. An ei­nem be­son­de­ren Ort tau­fen wir am 2. Ju­li: wir fei­ern ein Tauf­fest am Rhein.
  • Am 1. Ju­li gibt es ei­nen Oa­sen­tag, denn Re­for­ma­ti­on hei­ßt auch: dem ei­ge­nen Glau­ben Raum zu ge­ben: „Du zeigst mir den Weg zum Le­ben“ - ein Tag zum Auf­at­men und In­ne­hal­ten, mit Im­pul­sen, Schwei­ge­zei­ten und Got­tes­dienst
  • Im Sep­tem­ber fah­ren wir auf den Spu­ren der Re­for­ma­ti­on nach Augs­burg (15. - 17.9.).
  • Und am 30. Ok­to­ber fei­ern wir mit der EKHN in Wies­ba­den in den Re­for­ma­ti­ons­tag 2017 hin­ein.

Wir ha­ben noch ei­ni­ges mehr ge­plant, aber das soll als Vor­schau erst ein­mal rei­chen!


 

Bettina Friehmelt

Zurück!


 

Andere Termine

Bild: Eventvorschau
  • 26. Okt.
  • 19:30
  • frei
Sing it loud!

Evan­ge­li­sche Chö­re spie­len ei­ne wich­ti­ge Rol­le in der tan­sa­ni­schen Ge­sell­schaft. Und ein Sieg beim Wett­be­werb bringt Ruhm und An­se­hen. Je­der Chor muss ein selbst kom­po­nier­tes geist­li­ches Lied in tan­sa­ni­scher Tra­di­ti­on vor­tra­gen, und, als Pflicht­pro­gramm , ei­nen vier­stim­mi­gen Lu­ther-Cho­ral aus dem deut­schen evan­ge­li­schen Ge­sang­buch! (...)

Ort: Ev. Gemeindehaus

Bild: Eventvorschau
  • 9. Nov.
  • 18:00
  • Kollekte
Gedenken – besondere Gottesdienste im November

Im No­vem­ber fin­det all­jähr­lich die Frie­dens­de­ka­de statt. Vie­le Kir­chen­ge­mein­den sind dar­an be­tei­ligt und be­ten in die­sen zehn Ta­gen auf be­son­de­re Wei­se für den Frie­den. In die­sem Jahr be­ge­hen wir die Frie­dens­de­ka­de, in­dem wir am „wan­dern­den Frie­dens­ge­be­t“ des Evan­ge­li­schen De­ka­nats Wies­ba­den teil­neh­men. (...)

Ort: Heilandskirche

Bild: Eventvorschau
  • 16. Nov.
  • 19:30
  • frei
Paula

Frau­en kön­nen Künst­le­rin­nen sein? Es ist noch nicht sehr lan­ge her, da war das fast un­vor­stell­bar. Ei­ne der be­rühm­tes­ten Ma­le­rin­nen des be­gin­nen­den 20. Jahr­hun­derts ist Pau­la Mo­der­sohn-Be­cker. Sie stel­len wir vor mit dem Film „Pau­la“ und prä­sen­tie­ren gleich­zei­tig Bil­der von Künst­le­rin­nen aus dem Rhein­gau. Mit PAU­LA er­zählt Re­gis­seur Chris­ti­an Schwo­chow das fas­zi­nie­ren­de Le­ben ei­ner hoch­be­gab­ten Künst­le­rin (...)

Ort: Ev. Gemeindehaus