Auf ein Wort

Liebe Leserin, lieber Leser,
 
ich weiß nicht, wie es Ih­nen geht, aber ich fin­de die Welt-Nach­rich­ten der­zeit nicht ge­ra­de Hoff­nung ver­brei­tend. Und es ist auch nicht im­mer ein­fach, an­ge­sichts von Kli­ma­ka­ta­stro­phe und Rechts­ruck und an­de­ren dunk­len The­men und ei­ge­ner, per­sön­li­cher Kri­sen im­mer zu­ver­sicht­lich in die Zu­kunft zu bli­cken. Dass da­zu das Ag­gres­si­ons­po­ten­ti­al in der Ge­sell­schaft steigt, nicht nur im In­ter­net, aber si­cher da­durch be­för­dert, macht das Le­ben nicht leich­ter. Statt mit­ein­an­der zu re­den, wer­den sich die ei­ge­nen Mei­nun­gen um die Oh­ren ge­schla­gen und dass das nicht im­mer nur ver­bal, son­dern im­mer mehr auch kör­per­lich pas­siert, müs­sen vie­le Men­schen bit­ter er­fah­ren. Was tun al­so?! Ein­igeln, die Ruh’ ha­ben wol­len, sich zu­rück­zie­hen ins ge­müt­li­che Käm­mer­chen - das kön­nen wir ma­chen und das ist si­cher­lich im­mer wie­der auch heil­sam und not­wen­dig. Aber wenn man dann doch mal raus vor die Tür muss, was dann? Die dies­jäh­ri­ge Fas­ten­kam­pa­gne schlägt ei­nen Blick­wech­sel vor. »Zu­ver­sicht – 7 Wo­chen oh­ne Pes­si­mis­mus« hei­ßt sie. Es geht nicht dar­um, sich das Le­ben jetzt ein­fach schön­zu­re­den. Den Pes­si­mis­mus ein­fach durch Op­ti­mis­mus zu er­set­zen. Zu­ver­sicht, das hei­ßt, un­se­ren Blick von uns selbst weg­zu­len­ken hin zu un­se­ren Mit­ge­schöp­fen und zu Gott. Zu­ver­sicht meint, nicht in Sor­gen und Grä­men zu ver­sin­ken, son­dern das Herz zu wei­ten und zu ver­trau­en. Es ist nie al­les gut, und nie geht al­les schief. Das gilt für die Welt und das gilt fürs ganz per­sön­li­che Le­ben. Ich wills ver­su­chen:
7 Wochen voller Zuversicht - machen Sie mit?!
 
Herzliche Grüße und gesegnete Tage und Nächte wünscht Ihnen
Ihre Pfarrerin Bettina Friehmelt

Pfrn. Friehmelt

Autor
Bild: Person/Author
Bettina Friehmelt

Vor 500 Jah­ren hat Mar­tin Lu­ther sei­ne The­sen an die Kir­chen­tür der Wit­ten­ber­ger Schloss­kir­che ge­na­gelt, so wird be­rich­tet. Kaum ei­ne Jah­res­lo­sung könn­te im Ju­bi­lä­ums­jahr pas­sen­der sein: „Ich schen­ke euch ein neu­es Herz und le­ge ei­nen neu­en Geist in euch.“(Ez 36,26).


Andere Termine

Bild: Eventvorschau
  • 17. Apr.
  • 19:30
  • frei
Singkreis

Wir singen gerne in der Heilandsgemeinde, ein Mal monatlich freitags

Ort: Gemeindehaus

Bild: Eventvorschau
  • 20. Apr.
  • 19:00
  • frei
Männergruppe

Gemeinschaftlich Zeit verbringen

Ort: Gemeindehaus

Bild: Eventvorschau
  • 24. Apr.
  • 19:30
  • frei
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Der junge attraktive Chirurg Tomáš führt privat ein ungezwungenes Leben mit zahlreichen Liebesaffären. Besonders intensiv ist seine Beziehung zu der Künstlerin Sabina, mit der er auch nachdenkliche Gespräche führt. (...)

Ort: Ev. Gemeindehaus