Auf ein Wort

Liebe Leserin, lieber Leser,
 
ich weiß nicht, wie es Ih­nen geht, aber ich fin­de die Welt-Nach­rich­ten der­zeit nicht ge­ra­de Hoff­nung ver­brei­tend. Und es ist auch nicht im­mer ein­fach, an­ge­sichts von Kli­ma­ka­ta­stro­phe und Rechts­ruck und an­de­ren dunk­len The­men und ei­ge­ner, per­sön­li­cher Kri­sen im­mer zu­ver­sicht­lich in die Zu­kunft zu bli­cken. Dass da­zu das Ag­gres­si­ons­po­ten­ti­al in der Ge­sell­schaft steigt, nicht nur im In­ter­net, aber si­cher da­durch be­för­dert, macht das Le­ben nicht leich­ter. Statt mit­ein­an­der zu re­den, wer­den sich die ei­ge­nen Mei­nun­gen um die Oh­ren ge­schla­gen und dass das nicht im­mer nur ver­bal, son­dern im­mer mehr auch kör­per­lich pas­siert, müs­sen vie­le Men­schen bit­ter er­fah­ren. Was tun al­so?! Ein­igeln, die Ruh’ ha­ben wol­len, sich zu­rück­zie­hen ins ge­müt­li­che Käm­mer­chen - das kön­nen wir ma­chen und das ist si­cher­lich im­mer wie­der auch heil­sam und not­wen­dig. Aber wenn man dann doch mal raus vor die Tür muss, was dann? Die dies­jäh­ri­ge Fas­ten­kam­pa­gne schlägt ei­nen Blick­wech­sel vor. »Zu­ver­sicht – 7 Wo­chen oh­ne Pes­si­mis­mus« hei­ßt sie. Es geht nicht dar­um, sich das Le­ben jetzt ein­fach schön­zu­re­den. Den Pes­si­mis­mus ein­fach durch Op­ti­mis­mus zu er­set­zen. Zu­ver­sicht, das hei­ßt, un­se­ren Blick von uns selbst weg­zu­len­ken hin zu un­se­ren Mit­ge­schöp­fen und zu Gott. Zu­ver­sicht meint, nicht in Sor­gen und Grä­men zu ver­sin­ken, son­dern das Herz zu wei­ten und zu ver­trau­en. Es ist nie al­les gut, und nie geht al­les schief. Das gilt für die Welt und das gilt fürs ganz per­sön­li­che Le­ben. Ich wills ver­su­chen:
7 Wochen voller Zuversicht - machen Sie mit?!
 
Herzliche Grüße und gesegnete Tage und Nächte wünscht Ihnen
Ihre Pfarrerin Bettina Friehmelt

Pfrn. Friehmelt

Autor
Bild: Person/Author
Bettina Friehmelt

Vor 500 Jah­ren hat Mar­tin Lu­ther sei­ne The­sen an die Kir­chen­tür der Wit­ten­ber­ger Schloss­kir­che ge­na­gelt, so wird be­rich­tet. Kaum ei­ne Jah­res­lo­sung könn­te im Ju­bi­lä­ums­jahr pas­sen­der sein: „Ich schen­ke euch ein neu­es Herz und le­ge ei­nen neu­en Geist in euch.“(Ez 36,26).


Andere Termine

Bild: Eventvorschau
  • 26. Juni
  • 19:30
  • frei
Singkreis

Wir singen gerne in der Heilandsgemeinde, ein Mal monatlich freitags

Ort: Gemeindehaus